Webseiten-Werkzeuge


Einladungen

Auf dieser Seite finden Sie Einladungen zu Veranstaltungen in unserer Gemeinde.

Weitere Veranstaltungen finden Sie unter Einladungen des Dekanats/Bistums.



25.02., 12:00 Solidaritätsessen in Ensheim

Die katholische Gemeinde St. Peter Ensheim, lädt Sie herzlich mit Ihrer Familie zu ihrem Solidaritätsessen am Sonntag, dem 25. Februar 2018 um 12 Uhr, ins Pfarrheim in der Schwester- Gottfrieda-Straße 7 ein.

Die ursprüngliche Idee unseres Solidaritätsessens ist, dass man an diesem Sonntag gemeinsam etwas Einfaches zu sich nimmt und dafür den Betrag, den man normalerweise für ein Sonntagessen ausgibt, zu Solidaritätszwecken spendet. Solidarität bedeutet ein Gefühl der Zusammengehörigkeit und der Verbundenheit mit den Schwächeren um Ihnen ein wenig Rückhalt und Sicherheit zu vermitteln.

Die Gemeinde bietet dazu kostenlos selbstgekochte Gemüsesuppe und Wiener an. Die Spende wird zu gleichen Hälften an die Obdachlosenhilfe in St. Ingbert und an die Heimat unseres Kaplans Hartmann Ouedraogo weitergereicht. So zeigt die Gemeinde Solidarität sowohl mit den Hilfsbedürftigen bei uns, als auch mit denen in Afrika.


Mo, 26.02., 10:30 Kinderlieder, Fingerspiele, Kniereiter

"Es tanzt ein Bi-Ba-Butzemann..." Kinderlieder, Fingerspiele, Kniereiter

Für Eltern mit ihren Kleinkindern, Großeltern, SpielkreisleiterInnen, Erzieher/innen. Singen mit Bewegung fördert auf spielerische Weise Motorik und Spracherwerb der Kinder. Durch musikalische Kinderspiele und gemeinsames Singen können Kinder zusammen mit ihren Eltern ohne Leistungserwartung die eigene Stimme und ihren Körper entdecken. Doch viele Kinderlieder und Kniereiter sind heute vergessen. Dabei können Kinder gar nicht genug davon bekommen. Sie hopsen mit und haben große Freude daran. Entdecken Sie sie neu!

Termin: Mo, 26.02.,10.30-11.30 Uhr
Referent/in: Carmen Baas, Ausbilderin SpielkreisleiterInnen
Ort: Ensheim, Pfarrheim, Schwester-Gottfrieda-Str. 7, Minikita im Untergeschoß
Kosten: 3,-
In Zus.arbeit mit der Minikita Ensheim
Anmeldung: Sabine Schneider, Tel.: 06893/5699 oder KEB, 06894/9630516


Mi, 28.02., 20:00 Schnupperabend zu Entspannungsmethoden

Lernen Sie verschiedene Entspannungsmethoden kennen und kommen Sie dabei zur Ruhe. Lösen Sie durch Progressive Muskelentspannung ihre Verspannungen, bleiben Sie im Hier + Jetzt durch Achtsamkeit, lassen Sie sich mit einer Klangreise mit Klangschalen, Sansula, Klangspiel verzaubern.

Termin: Mi, 28.02., 20 Uhr
Referent/in: Jutta Besse, Entspannungspädagogin
Ort: Ensheim, Pfarrheim, Schwester-Gottfrieda-Str. 7
Kosten: 3,60
Hinweis: Bitte mitbringen: Isomatte, eine Decke und ein Kissen sowie dicke Socken.
Info/Anm: Michael Schneider, 06893/ 5699, Mail: michael.schneider@wp3.de


Sa, 03.03., 14:00 Kreatives Filzen im Frühling

Workshop, 2 Termine

Für AnfängerInnen und Fortgeschrittene, die eigene Ideen verwirklichen wollen.

Termin: Sa, 03.03., 14-18 Uhr und Sa, 10.03., 14-18 Uhr
Referent/in: Jeannine Büchy-Noll
Ort: Ensheim, Pfarrheim, Petruskeller, Schw.-Gottfrieda-Str. 7
Kosten: 14,40 + Materialien
Hinweis: Bitte 2-3 Handtücher mitbringen
Anm.: Frau Bruderer-Schenk, Tel.: 06893/ 8010660, E-Mail: margot.bruderer@t-online.de


Mo, 05.03., 19:30 Französisch für den Alltag (Fortgeschrittene)

Sprachkurs, 7 Termine

Frischen Sie Ihre verschütteten Kenntnisse auf. Wir legen größten Wert auf Konversation. Bei einer Exkursion setzen Sie die erworbenen Kenntnisse um.

Beginn: Mo, 05.03., 19.30-21 Uhr
Leitung: Manfred Nagel
Ort: Ensheim, Pfarrhaus, Kirchenstr. 4
Kosten: 26,60
Weitere Termine: 12.+19.03.+09.+16.+23.+30.04.
Info/Anm.: Herr Nagel, Tel.: 06804/554


09.03. 16:15 Bibelcheck

Im letzten Bibelcheck wurde herausgearbeitet: Von Adam bis zur Sintflut ging es mit der Menschheit abwärts, das Böse gewann fast überall die Oberhand. Der Anfang des Sintflut-Berichtes (Gen 6) beschreibt deshalb eine harte grundsätzliche Aussage über das „Herz“ des Menschen. „Herz“ im biblischen Sinn ist die tiefe Mitte des Menschen: Gefühl, Verstand und Wille; der Ort, wo die Entscheidungen fallen. Der lebendige Gott ist aufgrund des Bösen bekümmert und enttäuscht. Um die sich selbst zerstörende Menschheit überhaupt noch retten zu können, ist ein Gericht notwendig, das fast einer Vernichtung gleichkommt: Der Sintflut. Dennoch: Gott liebt seine Schöpfung; ein Rest der Menschheit wird gerettet werden, und mit diesem Rest, mit Noah und seinen Söhnen, wird die Menschheitsgeschichte neu begonnen. Dieser Neubeginn und die damit verbundenen Zusagen Gottes, wofür der Regelbogen als Siegel und Erinnerung steht, werden im Mittelpunkt des nächsten Treffens stehen. Dabei gilt wie bisher: Was können wir daraus für unsere aktuelle Zeit lernen oder ableiten. Alle Interessierte sind herzlich zum Bibelcheck am 9. März im Pfarrhaus Ensheim eingeladen.



So, 11.03, Solibrot-Aktion in St.Peter Ensheim

Auch in diesem Jahr beteiligen sich die Messdiener von St.Peter Ensheim an der Misereoraktion „Solibrot“. Mit Unterstützung der Bäckerei Lagaly werden sie wieder leckere Brote backen, die dann nach dem Gottesdienst gegen eine Spende angeboten werden.

Ein schöner Gedanke: Am Sonntag frisch gebackenes Brot mit nach Hause zu nehmen und dabei Menschen in ihrer materiellen Not zu helfen. Denn jeden Tag satt werden, dass ist für Millionen Menschen weltweit ein unerfüllbarer Wunsch. Und dabei ist Nahrung ein Menschenrecht.


Mo, 12.03.,17:45 Englisch für Fortgeschrittene

Aufbaukurs, 12 Termine

Für Teilnehmer mit guten bis sehr guten Sprachkenntnisse. Schwerpunkt: Förderung der Kommunikationsfähigkeit, die sich im oberen Bereich der Kompetenzstufe B des gemeinsamen europ. Referenzrahmens für Sprachen bewegt. Wahrscheinlich wird auch eine kleine Lektüre gelesen. Der Aufbaukurs richtet sich in erster Linie an Teilnehmer, die bereits die Vorkurse besucht haben, aber auch Neueinsteiger mit entsprechenden Vorkenntnissen sind jederzeit herzlich willkommen.

Beginn: Mo, 12.03.,17.45-19.15 Uhr
Leitung: Hans Berger, Ommersheim
Ort: Ommersheim, Pfarrheim, Pfarrer-Eberlein-Str.
Kosten: 45,60
Info/Anm.: Hans Berger, Tel.: 06803/1815 oder 0160/97468152


Mi, 14.03., 20:00 Vorsorgevollmacht & Patientenverfügung

Es gibt viele Gründe für eine Vollmacht zur Vorsorge. Sie ermöglicht ein hohes Maß an Selbstbestimmung. Man bestimmt eine oder mehrere Personen des Vertrauens, die bereit sind, im Bedarfsfall zu handeln. Man legt Wünsche dar und gibt Anweisungen, wie man die Angelegenheiten im Bedarfsfall geregelt haben will. Es ist zweckmäßig, die Bevollmächtigten (z.B. Angehörige oder Freunde) bei der Abfassung einzubeziehen. Eine Patientenverfügung ist eine freiwillige schriftliche Erklärung einer volljährigen Person für den Fall, dass sie selbst nicht mehr einwilligungsfähig ist. Für Ärzte und Bevollmächtigte hat diese hohe Verbindlichkeit.

Termin: Mi, 14.03., 20 Uhr
Referent/in: Christina Breyer, St. Jakobus Hospiz, Saarbrücken
Ort: Ensheim, Pfarrheim, Schwester-Gottfrieda-Str. 7
Kosten: 3,-


Mo, 19.03., 18:00 Vortrag über das Eucharistische Wunder von Liegnitz

Am 1. Weihnachtstag 2013 ereignete sich in der Pfarrei St. Jacek in Liegnitz (Polen) ein eucharistisches Wunder. In der überfüllten Kirche fiel beim Austeilen der Kommunion eine konsekrierte Hostie auf den Boden. Üblicherweise legt man solch eine Hostie in ein Gefäß mit Wasser, dort löst sich diese auf. Es entspricht der Lehre von der Transsubstantiation (Wesensverwandlung), dass Christus solange in der Eucharistie gegenwärtig ist, wie die äußere Gestalt des Brotes erhalten bleibt. Aber es kam anders.

Als der Pfarrer nach knapp zwei Wochen nach der Hostie schaute, hatte sich diese nicht aufgelöst. Vielmehr hatten sich auf ihr kleine rote Flecken gebildet. Der Bischof wurde zu Rate gezogen und eine kirchliche Kommission eingesetzt, um das Phänomen zu untersuchen. Eine gerichtsmedizinische Analyse ergab, dass es sich bei den roten Flecken um das Gewebe eines Herzmuskels handelt, mit menschlichen Ursprung. Die weiteren wissenschaftlichen Untersuchungen wurden der Glaubenskongregation vorgelegt und von Papst Franziskus als Wunder anerkannt. Der Bischof von Liegnitz hat 2016 die Verehrung dieses eucharistischen Wunders erlaubt.

Umso mehr freut es mich, den Pfarrer der dortigen Pfarrei, Dr. Adrzej Ziombra, zu einem Vortrag über diese Ereignisse bei uns begrüßen zu dürfen. So möchte ich Sie am Montag, dem 19. März um 18.00 Uhr zur Feier der Abendmesse am Fest des Heiligen Josef zusammen mit Pfarrer Ziombra in die Pfarrkirche St. Peter nach Saarbrücken - Ensheim, Kirchenstraße) herzlich einladen. Anschließend wird Pfarrer Ziombra in der Kirche, in einem Vortrag über das eucharistische Wunder von Liegnitz berichten. Pfarrer Stephan Meßner


Mi, 11.04. Englisch für Einsteiger mit Vorkenntnissen

2 Sprachkurse, 9 Termine

Beginn: Mi, 11.04., 17-18.30 Uhr oder 18.30-20 Uhr
Leitung: Cherry Shelton
Ort: Eschringen, Pfarrhaus, Andreas-Kremp-Str. 1
Kosten: 34.20 + Arbeitsbuch
Weitere Termine: 18.+25.04.+02.+16.+23.05.+06.+13.+20.06.
Info/Anm.: KEB, Tel.: 06894/9630516


Do, 12.04. Englisch für Fortgeschrittene

2 Sprachkurse, 8 Termine

Beginn: Do, 12.04., 17.30-19 Uhr oder 19-20.30 Uhr
Leitung: Martin Mills
Ort: Ensheim, Pfarrhaus, Kirchenstr. 4
Kosten: 30.40 + Arbeitsbuch
Weitere Termine: 19.+26.04.+03.+17.+24.05.+07.+14.06.
Info/Anm.: KEB, Tel.: 06894/9630516


Fr, 27.04., 19:00 Besuch einer islamischen Moschee

Es erwarten uns eine Führung durch die Moschee in Saarbrücken Burbach und Informationen über den islamischen Glauben. Am Ende wird genügend Zeit zum Gespräch und für Rückfragen sein.

Termin: Fr, 27.04., 19 Uhr
Leitung: Michael Schneider
Treffpunkt: Saarbrücken, Im Malhofen 2-4, Eingang Moschee
Kosten: Spende erbeten
Hinweise: Eine Kopfbedeckung für Frauen ist nicht notwendig. Schultern, Arme und Beine sollten aber bedeckt sein. Außerdem ist es üblich, dass man die Schuhe auszieht.
Anmeldung erforderlich bis 20.04. bei Herrn Schneider, Tel.: 06893/5699 oder Mail: michael.schneider@wp3.de


Mo, 07.05., 19:30 Französisch für den Alltag (Fortgeschrittene)

Sprachkurs, 6 Termine

Beginn: Mo, 07.05., 19.30-21 Uhr
Leitung: Manfred Nagel
Ort: Ensheim, Pfarrhaus, Kirchenstr. 4
Kosten: 22.80
Weitere Termine: 14.+28.05.+04.+11.+18.06.
Info/Anm.: Herr Nagel, Tel.: 06804/554